Beiträge

Zettel im Portemonnaie

Was haben Sie eigentlich alles so in Ihrem Portemonnaie?

Bitte verzeihen Sie die indiskrete Frage. Ich will auch gar nicht wissen, wie viel Geld darin ist.

Auch die Anzahl an EC und Kreditkaten geht mich nichts an. Vom Wust an Kassenzetteln ganz zu schweigen.

Was mich interessiert ist das, was Ihre Geldbörse zu etwas ganz Persönlichem macht. Wie zum Beispiel ein Foto von Ihrem geliebten Menschen. Oder eine besondere Münze oder einen Talisman, den Sie immer dabeihaben.

Vor kurzem habe ich einen Mann beerdigt, der hatte immer einen kleinen Zettel in seiner Geldbörse. Darauf stand folgender Satz: „Jeden Tag nur eine halbe Stunde gesät für andere und Du wandelst im Alter durch ein Ährenfeld der Liebe, der Freundschaft und der Freude.“

Während des Trauergottesdienstes wurde mir klar, dass der Mann diesen Vers sehr ernstgenommen haben musste. Denn die Kirche war voller Menschen, denen er offenbar mindestens eine halbe Stunde, wenn nicht sogar noch mehr Zeit seines 98-jährigen Lebens geschenkt hatte. Das Ährenfeld der Liebe und der Freundschaft hatte sich in dieser Kirche versammelt, um von dem Verstorbenen Abschied zu nehmen. Ein tröstlicher Anblick trotz des traurigen Anlasses. Mich hat beeindruckt, dass das Lebensmotto des Mannes offensichtlich aufgegangen war.

„Jeden Tag nur eine halbe Stunde gesät für andere und Du wandelst im Alter durch ein Ährenfeld der Liebe, der Freundschaft und der Freude.“

Mal ehrlich: Eine halbe Stunde pro Tag, was ist das schon?! Schließlich haben wir ja üppige 24 Stunden zur Verfügung. Wenn wir die also sinnvoll investieren, dann erhalten wir etwas, das mehr wert ist als alles Geld, was wir in unser Portemonnaie stecken können.